Live Wire präsentiert sich in der RTL Sendung Mosh

1988 hatte ich die Möglichkeit, unser Fanzine Live Wire im RTL TV Sender Mosh zu präsentieren. Holy Moses Sängerin Sabina Classen moderierte damals die Late Night Show und führte das Interview mit mit mir. Zu dieser Zeit hatten wir gerade unsere Ausgabe 14 auf dem Markt und weitere 12 Ausgaben weiterlesen!

JSPics kommen nach 32 Jahren im Booklet des GAMA Samplers zu Ehren

„Unverhofft kommt oft“ und „was lange währt, wird endlich gut“ sind zwei Sprichwörter, die bei diesem persönlichen Highlight zum Tragen kommen. Während ich abends gelangweilt dem schlechten Fernsehprogramm ziemlich halbherzig folge, blättere ich in Facebook und lese, dass Andreas „Neudi“ Neuderth die letzten Arbeiten am geplanten Sampler „The Best And weiterlesen!

Interview im Ungarischen Rattle Inc Heavy Metal Magazin über Live Wire Teil 2

…und hier kommt Ihr zum 2. Teil des Interviews im ungarischen Heavy Metal Magazin „Rattle Inc.“ über mein Fanzine „Live Wire„, für welches ich bis 1992 als Herausgeber tätig war. Noch einmal meinen allerherzlichsten Dank an meinen Kollegen David Laszlo für sein Interesse. Und hier geht’s zum 2. Teil des Interviews… weiterlesen!

Interview im Ungarischen Rattle Inc Heavy Metal Magazin über Live Wire

26 Jahre, nachdem mein damaliges Fanzine Live Wire mit der letzten Ausgabe Nr. 26 erschien, wurde ich von David Laszlo, dem Herausgeber des Ungarischen Metal Magazins Rattle Inc. kontaktiert und gefragt, ob ich eventuell Lust hätte und für ein Interview zur Verfügung stände. Zuerst wusste ich nicht, ob mich da weiterlesen!

Spark Rock Magazin – JSPics aus dem Jahr 1989 (!!) in der Manowar Jubiläumsstory

Ich bin immer wieder überrascht, dass auch nach 26 Jahren mein altes Fanzine Live Wire hier und da Metal Manicas dazu bringt, Kontakt mit mir aufzunehmen. Für Live Wire habe ich 1985 bis 1992 gearbeitet: erst als freier Mitarbeiter, dann als Redaktionsmitglied und schließlich ca fünf Jahre als Herausgeber.   Neben der weiterlesen!

U.D.O. – Live Wire Cover von JSPics

Beim Live Wire Nr. 12 von 1988 handelt es sich gleich um ein doppeltes Highlight: zum einen erschien mein Bild auf dem Cover des Live Wire Fanzins. Dieser Shot gehört zu denen, die man einmal unter Tausenden macht; ein Glücksfall sondergleichen. Die Plattenfirma RCA war extrem begeistert davon und wollte weiterlesen!

Blind Guardian Bild auf dem Live Wire Cover

Zu den Highlights eines jeden (Hobby)Fotografen gehört es, wenn das eigene Bild das Cover eines Magazins schmückt; so geschehen im Live Wire Nr. 21 im Jahr 1990. Sicher, das Live Wire habe ich selbst herausgegeben, allerdings war es nicht selbstverständlich, dass ich so ohne weiteres mit Blind Guardian unser Magazin weiterlesen!

Fotos und Musik – Musik und Fotos

Die Kombination von Musik, speziell der härteren, und Fotografie hat mich von jeher gereizt. Und dank meiner Arbeit am 80er Jahre Fanzine „Live Wire“ sowie aktuell am „Hellfire Magazin„, habe ich die Möglichkeit, beides miteinander zu kombinieren. Ich habe die von mir gemachten (und z.Tl. aus der Versenkung geholten) Fotos weiterlesen!

Live Wire Hefte zum Download

Hier könnt Ihr Euch die Live Wire Hefte herunterladen, sofern sie schon als PDF zur Verfügung stehen. Die noch fehlenden Hefte werde ich nach und nach hier einstellen… Viel Vergnügen Nr. 1 1984 Cover: Dio Stories und Interviews: Iron Angel, Sodom, Destruction, Dio, The Firm, Charon, Wishbone Ash, Marillion, Tank, weiterlesen!

Live Wire – Die ersten Schritte im Business mit eigenem Fanzine

1985 stieg ich beim Bonner Live Wire Fanzine ein und war dann bis 1992 Herausgeber. Zu dieser Zeit gab es kaum Computer und so bastelten wir unser Heft mit Kopien, Rubbel-Buchstaben, Scheren und Klebstoff Seite für Seite mühselig zusammen. Das Layout war nicht besonders berauschend, verbesserte sich aber von Ausgabe weiterlesen!