Dirkschneider 03.12.2017 @ Oberhausen Turbinenhalle 2

Dirkschneider auf der „Back To The Roots Tour Pt 2„. Da mag der eine oder andere Herrn Dirkschneider ja Geldmacherei vorwerfen; auf der anderen Seite wäre er ja mit nem Klammerbeutel gepudert, wenn er den Lauf nicht weiterführen würde.

Material gibt es ja genug und man könnte schon auf Part 3 hoffen, wenn nicht inzwischen überall angekündigt wurde, dass im August U.D.O. mit neuem Album zurück ist.

Als Support für Part 2 waren Raven im Gepäck; die Herren hatten aber dämlicherweise ihren Flieger verpasst, so dass das Konzert in Oberhausen ohne Support-Act stattfinden musste. Sehr schade; Raven habe ich zwar vor 20 Jahren schon mal live gesehen, aber noch nicht fotografiert.
Sei’s drum: Herr Dirkschneider und Gefolge spielten sehr schnell den Unmut der Fans herunter und hatten gleich bei den ersten Klängen das Publikum besänftigt.

Der Set war gewohnt präzise und überzeugend, und zur Freude aller Fotografen, die nach Song vier aus dem Fotograben mussten (natürlich konnte Kollege Kommodore den kompletten Set fotografieren), war dieses Mal das Licht von Anfang an gut und wurde auch durch überflüssigen Nebel nicht verschandelt. Danke dafür.

Setlist:

  1. The Beast Inside
  2. Aiming High
  3. Bulletproof
  4. Midnight Mover
  5. Slaves to Metal
  6. Another Second to Be
  7. Protectors of Terror
  8. London Leatherboys
  9. Fight It Back
  10. Can’t Stand the Night
  11. Amamos la Vida
  12. Stone Evil
  13. Breaker
  14. Hard Attack
  15. Love Child
  16. Objection Overruled
  17. X-T-C
  18. Russian Roulette
  19. Princess of the Dawn
  20. Metal Heart
  21. Fast as a Shark
  22. Balls to the Wall

Mehr Infos:

Dirkschneider auf Facebook

Dirkschneider Homepage

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.