Peter Frampton 16.11.2022 @ Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle

Der 1950 in England geborene Peter Frampton ist aktuell auf seiner „Finale The Farewell Tour„. Dass der Meister der Sechssaitigen offensichtlich nicht nur alters- sondern auch gesundheitsbedingt Probleme hat wird deutlich, als er in der Düsseldorfer Mitsubishi Electric Halle sitzend spielt. Auch seine Band, mit Ausnahme des Keyboarders, reißen das Programm auf Stühlen runter.
Wer nun erwartet hätte, das dies dem Ganzen an Qualität nimmt, der liegt komplett falsch. Frampton spielt sein Instrument wie ein heißblütiger junger Schnösel und sein Gesang hat nichts an Qualität und Wiedererkennungswert eingebüßt. Nach meinem Fotojob am Anfang des Konzertes, genieße ich das Konzert mit geschlossenen Augen und werde zurückgetragen ins Jahr 1979, als ich zum ersten Mal das bereits 1976 erschiene Live Album „Frampton Comes Alive“ gehört habe und so in Kontakt mit Peters Musik kam.
Während des gut zweieinhalb stündigen Konzertes, gibt Frampton jede Menge unterhaltsamer Anekdoten zum besten: so zum Beispiel über ein grünes Ludwig Schlagzeug seines ehemaligen Drummers, welches er viele Jahre später über eBay in den Schoß der Band zurückholte, über seine verschollene Lieblings Gibson, die er reichlich ramponiert nach 32 Jahren wieder sein Eigen nennt…. 
Und so bekommt als Einleitung jeder Song seine eigene Geschichte, die keinesfalls störend sind, sondern im Kontext das Konzert zu etwas ganz Besonderen machten. 
Definitiv ein persönliches Highlight 2022.

Mehr Infos:

Peter Frampton auf Facebook

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.