Stormzone 12.09.2020 @ Andernach Ironhammer Festival

Zuerst einmal meine Hochachtung und Anerkennung an Jan Müller und sein Team, die es im Corona Jahr geschafft haben, ein Festival auf die Beine zu stellen.
Glücklicherweise lässt die Location im Andernacher JUZ es zu, dass man die Bühne einfach „umdreht“ und statt in die Halle, nach draußen spielt.
So war es denn möglich, unter Einhaltung der bekannten Corona Auflagen (Desinfektion, Maskenpflicht und Abstandsregelung) das Festival durch zuziehen.
Jan und Team: HUT AB und tausend Dank auch im Namen der anwesenden Metalheads!!!!

Auf Stormzone hatte ich mich im Vorfeld am meisten gefreut, und meine Freude wurde wahrlich nicht getrübt (Buffo möge mir an dieser Stelle verzeihen, dass ich unser Gespräch mit dem Start der Stormzone Show schlagartig beendete, um in den Fotograben zu kommen). Die Nordiren hatten es trotz Corona gewagt, aufs Festland zu kommen, was man den Jungs hoch abrechnen muss.
Und der traditionelle Metal der Band zündete vom ersten Ton auch beim Publikum. Viele der Fans kannten die Songs, sangen lauthals mit und beflügelten dadurch die Mannen um Sänger John Harbinson.
Die Band auch im allgemeinen sehr darauf bedacht, mit den Fans zu kommunizieren, und so war der Set eine rundum gelungene Sache mit deutlich Lust auf mehr.
Noch ein paar Worte zu Basser Graham McNulty, der mit einem verletzten Fuß auf der Bühne stand, aber dennoch rumlief, als sei er körperlich fit.
Fuck Corona und hoffentlich kann man die Band bald auf einer Tour durch Deutschland sehen.

Mehr Infos:

Stormzone auf Facebook

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.