Rock Pop In Concert 17.12.1983 @ Dortmund Westfalenhalle

Der magischste Moment für jeden, der Anfang der Achtziger den Werdegang des Heavy Metals verfogt hat. Heavy Metal war bis dahin in der öffentlichen Berichterstattung, sei es Fernsehen oder schreibende Zunft, nicht existent.
Das ZDF wagte in seiner Reihe Rock Pop In Concert einen gewaltiges Experiment, indem man Iron Maiden, Ozzy Osbourne, MSG, Def Leppard, Krokus, die Scorpions und am zweiten Tag (18.12.) noch Judas Priest und Quiet Riot mit ins Boot nahm und das erste deutsche Festival veranstaltete.

Das Ganze wurde dann im Februar 1984 in einer nächtlichen Übertragung (ziemlich bearbeitet und gekürzt) ausgestrahlt.

Am Samstag den 17. Dezember hatte ich meine Kamera mit lediglich einem 135mm Objektiv bei mir. Ich saß in den Rängen und versuchte, ein paar halbwegs akzeptable Bilder der Bands hinzubekommen, was natürlich derbe in die Hose ging.

Mit dem Abstand von mehreren Jahrzehnten ist es aber meiner Meinung nach vollkommen legitim, diese „missglückten“ Aufnahmen zu präsentieren.
Es gab schließlich kaum Fotografen, die das Spektakel aus dem Fotograben ablichteten, und somit sind meine Fotos auf alle Fälle rar und wert, gezeigt zu werden.

 

The most magical moment for anyone who has followed the development of heavy metal in the early eighties. Heavy Metal was non-existent in public coverage until then, be it television or the writing guild.
The German TV channel ZDF dared in its series Rock Pop In Concert an enormous experiment, by taking Iron Maiden, Ozzy Osbourne, MSG, Def Leppard, Krokus, the Scorpions and on the second day (18.12.) still Judas Priest and Quiet Riot on board and organized the first German festival.

The whole thing was then broadcast in February 1984 (quite edited and shortened).

On Saturday the 17th of December I had my camera with me with only a 135mm lens. I sat in the stands and tried to get some halfway acceptable pictures of the bands, which, of course, went badly wrong.

However, with the distance of several decades, I think it is perfectly legitimate to present these „failed“ shots.
After all, there were hardly any photographers who photographed the spectacle from the photo pit, and thus my photos are definitely rare and worth showing.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.