Udo Lindenberg 28.06.2019 @ Köln Lanxess Arena

Seien wir mal ehrlich: wer in Deutschland behauptet, noch nie etwas von Udo Lindenberg gehört zu haben, der lügt!
Ich selbst fand Udo wegen seiner provokanten Art von jeher interessant, und das Album „Ball Pompös“ war, ist und wird immer mein Lindenberg Lieblingsalbum sein.

Als Siebzehnjähriger trällerte ich auf unser Jahrgangsstufenfahrt nach Budapest „Rudi Ratlos„, „Jonny Controlletty„, „Honky Tonky Show“ oder „Gerhard Gösebrecht“ mit meinen Klassenkameraden unters ungarische Volk und zeigte ihnen, dass es auch in Deutschland geile Rockmusik gibt.

Ich habe Udo Lindenberg nie aus den Augen verloren, halte aber ehrlich gesagt, nicht jedes seiner Alben für ein Meisterwerk.

Gesehen habe ich Herrn Lindenberg einige Male, allerdings nie fotografiert.
Gut, Udo ist 70 und selbst er wundert sich, dass er sich trotz seiner Alkohol- und Drogeneskapaden immer noch bester Gesundheit erfreut.

Das Konzert am 28. Juni in der Kölner Lanxess Arena, übrigens wie gewohnt ausverkauft (wie auch am folgenden Abend), bot sich also an, Udo fotografisch festzuhalten.
Fotopass hatte erfreulicherweise geklappt, allerdings sorgte ein Fotografen-Depp beim einige Tage zuvor in Hannover stattgefundenen Konzert dafür, dass ein „Vorfall“ im Fotograben den Kölner Veranstalter dazu veranlasste, dass wir akkreditierten Fotografen nicht in den Fotograben durften, sondern aus der „Lifeline„, einer Rettungsgasse zwischen Front Stage und restlichem Innenraum fotografieren mussten.

Unendlich viele Arme und Hände (verständlich) und ebenso viele Handys (auch verständlich aber ärgerlich) machten uns unseren Job wahrlich nicht einfach.

Aber die Show entschädigte selbst uns, denn was Udo Lindenberg so an Show auffährt ist ohne Frage der Hammer.

Und nach all den Jahren seiner Bühnenpräsenz ist Herr Lindenberg keineswegs weniger kritisch und ließ es sich nehmen, immer wieder Politiker und Bonzen verbal zu attakieren.
Die Frage, wie lang er denn noch „Wozu sind Kriege da“ singen müsse, sagt alles.

Lindenberg 2019 mit seiner zweieinhalb stündigen Show live zu erleben ist ohne Abstriche ein Genuss.
Von meiner Seite ein überzeugtes BRAVO!

Setlist:

Song played from tape
Intro
Woddy Woddy Wodka (partial)
Honky Tonky Show
Mein Ding
Durch die schweren Zeiten
Du knallst in mein Leben (with Deine Cousine)
Du heißt jetzt Jeremias(partial)
Ich brech‘ die Herzen der stolzesten Frau’n (Heinz Rühmann cover) (with Nathalie Dorra)
Wozu sind Kriege da (Udo Lindenberg & Das Panikorchester cover) (with Kids On Stage)
Ratten
Straßenfieber
Ich träumte oft davon ein Segelboot zu klauen
König von Scheißegalien
Alles was sie anhat ist ihr Radio
Lady Whisky
Mein Body und ich
Das Leben (with Nathalie Dorra)
Sternenreise
Cello
Wir ziehen in den Frieden (with Kids On Stage)
Bunte Republik Deutschland (with Ole Feddersen)
Stärker als die Zeit
Horizont
Johnny Controlletti
Sonderzug nach Pankow
Alles klar auf der Andrea Doria
Candy Jane
Reeperbahn 2011

Zugabe:
Eldorado
Goodbye Sailor
Odyssee (partial)
Outro

 

Mehr Infos:

Udo Lindenberg auf Facebook

Udo Lindenberg Homepage

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.