Venom 07.12.2018 @ Oberhausen Turbinenhalle Ruhrpott Metal Meeting

Venom war der Headliner beim Ruhrpott Metal Meeting am Freitag und ich kann an dieser Stelle vorausschicken, dass meiner Meinung nach mit den Briten diese Position fehlbesetzt war.
Den Anfang des Schreckens machte die Meldung, dass wir Fotografen wegen der Pyroshow nicht in den Fotograben dürften.

Nun gut: Nebel, permanent blaues Licht bei den ersten beiden Songs, dann zur Abwechslung ein Song komplett in rot….
Und die Pyroshow? Lachhaft: am Anfang ein Knall, dann mal kurz zwei mickrige Feuerbälle und das war’s auch schon.
Andere Bands wie z.B. Amon Amarth oder Nightwish zeigen dagegen klar auf, wie man professionell mit einer Super-Pyroshow mit Fotografen im Graben arbeiten kann.

Dazu kam, dass die Bühne für die drei Musiker definitiv zu groß war: Cronos‘ Micro links, das vom Gitarristen rechts; und in der Mitte passierte ziemlich wenig. So verwundert es auch nicht, dass sich die Halle beim Venom Gig schlagartig leerte und die Jungs vielleicht gerade mal die Hälfte des an diesem Tag erschienen Publikums in der Halle halte konnten….

Sehr schade; jede andere Band des Tages hätte den Headlinerposten besser besetzt.

Mehr Infos:

Venom auf Facebook/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.